Rheumatoide Arthritis
Was ist das und was kann ich tun?
Rheumatest für entzündliche Gelenke
 
 
 
Selbsttest
STARTEN
  • 8 Fragen – 8 Symptome
  • Finden Sie heraus, ob Sie gefährdet sind
  • Als Leitfaden für Ihren Arzttermin

Rheumatoide Arthritis ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung der Gelenke. Die Erkrankung, die oft in Schüben verläuft, ist nicht heilbar, aber mittlerweile sehr gut zu behadeln. Es ist ein Irrglaube, dass rheumatoide Arthritis nur ältere Menschen betrifft, rund 1% der Gesamtbevölkerung leider an RA. Machen Sie den Test, denn: Je früher Sie mit der Behandlung beginnen, umso besser. Eine frühe Diagnose und ein rascher Therapiebeginn sind ausschlaggebend, um bleibende Schäden zu vermeiden!

Frage 1
Welche Gelenke sind betroffen?
body
Frage 2
Haben Sie an mehr als 2 Gelenken Schwellungen, sind die Fingergrund- oder -mittelgelenke bzw. Zehengrund- oder -mittelgelenke betroffen?
Frage 3
Sind Ihre Hände morgens so steif, dass Sie länger als eine Stunde Probleme haben, eine Faust zu machen?
Frage 4
Verstärken sich Ihre Gelenkschmerzen, wenn Sie sich bewegen?
Frage 5
Haben Sie Beschwerden in Gelenkregionen auf beiden Körperseiten (beide Hände, beide Schultergelenke, beide Fußgelenke etc.) schon über einen Zeitraum von sechs Wochen?
Frage 6
Hat Sie in der letzten Zeit einmal ein Arzt nach einer Blutuntersuchung darauf hingewiesen, dass Ihre Entzündungswerte im Blut erhöht sind?
Frage 7
Haben Sie Schmerzen beim Händedruck?
Frage 8
Leiden ein Elternteil oder nahe Verwandte an entzündlichem Rheuma?

Wenn Sie Frage 1 mit „Ja“ oder von den restlichen Fragen mehr als drei mit „Ja“ beantwortet haben, sollten Sie umgehend eine/n Facharzt/-ärztin für Rheumatologie aufsuchen.

Bitte nehmen Sie auch gleich Ihr Testergebnis zum Arzttermin mit!
Bitte beachten Sie, dass dieser Fragebogen und seine Ergebnisse nur zur Orientierung dienen sollen und können. Sie ersetzen keinesfalls das Arztgespräch und dienen nur als Leifaden für Ihren Termin bei einem Rheumatologen.